WNBL mit schwachem Auftritt zum 1. Advent

Manchmal lässt sich ein Spiel ganz einfach in wenigen Fakten und Zahlen  zusammenfassen. Das Team musste auf Lilli, Antonia, Chiara und Lena verzichten. Jetzt die Zahlen: 29 Ballverluste, 22% Trefferquote, 16 vergebene Korbleger und 16 Offensivrebounds für den Gegner. So kann man kein Spiel gewinnen und gegen ein wirklich starkes Team vom TuS Lichterfelde kassiert man so eine mehr als deutliche Niederlage.

Pause vorbei - Verstärkung da

Die Länderspielpause ist vorbei, der Ligaalltag steht bevor.
Während Nadia Mossong mit der luxemburgischen Nationalmannschaft die letzten beiden Spiele der Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft 2017 in Angriff nahm, durften ihre Teamkolleginnen ein paar freie Tage genießen. Mossong lieferte im ersten Spiel gegen Serbien mit 18 Zählern eine starke Leistung ab, musste im Duell gegen die deutsche Auswahl dann allerdings krankheitsbedingt zuschauen.

U13 Jugendliga 1. Spieltag

Am heutigen Samstag fand der erste Spieltag der U13 Jugendliga statt. Die ChemCats als Ausrichter hatten den BBC Ottendorf-Okrilla und den USV/ TU Dresden zu Gast. Die ChemCats eröffneten das 3er-Turnier mit dem Spiel gegen Ottendorf-Okrilla.

U13 Testpiel in Chomutov

Die U13 hat heute ein weiteres Testspiel absolviert. Direkt im Anschluss an die Schule fuhr die Mannschaft nach Chomutov. Um 17 Uhr wurde die Partie angepfiffen. Es wurden 4 x 8 Minuten gespielt.

Partnerschulen für ChemCats

Die ChemCats beginnen mit 2 Chemnitzer Grundschulen eine Partnerschaft
In der letzten Woche unterzeichneten 2 Chemnitzer Grundschulen einen Partnerschaftsvertrag mit den ChemCats.
In der Sporthalle der Dr.-Salvador-Allende-Grundschule wurde es am 10. November voll. Denn dort versammelten sich jeweils 2 Klassenvertreter sowie Herr Nielitz der Schulleiter.

Sieg zum Abschied

Bei den ChemCats gibt es nach dem Spiel gegen den Herner TC ein lachendes, leider aber auch ein weinendes Auge. Aber der Reihe nach.
Die Aufgabe des restlichen Hinrundenprogramms war den Cats bekannt und mit den Top4-Teams Herne, Saarlouis und Wasserburg keine leichte. Umso erfreulicher und für den einen oder anderen vielleicht auch etwas überraschend, dass das Team von Amanda Davidson nach einer wahren Achterbahnfahrt einen 78 zu 72-Sieg einfahren konnte. Die ersten Spielminuten gehörten den ChemCats und eine kleine Führung leuchtete zunächst auf der Anzeigetafel der Chemnitzer Schloßteichhalle.

  • 30.09.2016 20:00 Uhr Halle Lions
    • 03.10.2016 16:30 Uhr Hannover

rlslsb