Heißes Derby steht an

In der Planet Photo DBBL steht der 19. Spieltag bevor. Die Hauptrunde biegt also mit großen Schritten auf die Zielgerade ein. Ab 16 Uhr treffen am Sonntag in der Chemnitzer Schloßteichhalle die Chemnitzer Basketballerinnen auf die Lions aus Halle. Für beide Teams geht es um viel, um nicht zu sagen um alles.

6. Sieg für den Chemnitzer Nachwuchs

Am vergangenen Samstag konnte das Chemnitzer Regionalliga-Team im Heimspiel gegen Kemmern den nächsten Sieg (76:51) einfahren. Für das Chemnitzer Team war die Partie sehr wichtig. Mit einem Sieg konnte man zu Kemmern aufschließen und sich auch den direkten Vergleich sichern.

Big Point verpasst

Die Serie hält, leider. Auch im Auswärtsspiel bei den AXSE BasCats Heidelberg kehrt das Team von Amanda Davidson ohne Punkte zurück. Über fast die gesamte Dauer des Spiels mussten die Chemnitzer Basketballerinnen einem Rückstand hinterherlaufen. Zwar waren die Katzen immer in Schlagdistanz, für wirkliche Gefahr konnten sie aber am Ende nicht sorgen.

Chemnitz empfängt Kemmern

Am Samstag um 13 Uhr kommt es in der Sporthalle am Schlossteich zum Rückspiel zwischen den Tabellennachbarn. Kemmern belegt derzeit mit einem Sieg mehr den Platz 6 in der Regionalliga. Das Hinspiel konnte das Chemnitzer Team überraschend deutlich für sich entscheiden. Im Rückspiel sind die Karten allerdings neu gemischt.

Serie durchbrechen

Die Länderspielpause ist vorbei, der Ligaalltag steht wieder bevor. Die durchaus willkommene Wettkampfpause wurde für die eine oder andere Katze zu einer längeren Zwangspause. Leider machte die momentan grassierende Grippewelle auch vor Chemnitz nicht Halt und sorgte in der letzten Woche eher für Bettruhe als für Wurftraining.

Chemnitzer Regionalliga unterliegt bei Jahn München

Es war ein attraktives Basketballspiel - ein sehr hohes Tempo, eine hohe Intensität und so einige Highlights und viel Spannung. Genau das was ich der Basketballfan wünscht – ein schönes Spiel für die Zuschauer. Doch genau die fehlten bei dieser Partie. Zum Anwurf 19 Uhr hatten sich handverlesene 5 Zuschauer (davon 2 aus Chemnitz) in der Vereinshalle des TS Jahn München eingefunden.

rlslsb