875 Jahre Wartezeit

Endlich hat das Warten ein Ende! Nach der nachweislich ersten Erwähnung von Chemnitz im Jahre 1143 ist es den ChemCats nach nun inzwischen 875 Jahren gelungen, dass Pokalfinale nach Chemnitz zu holen. Nach dieser langen Wartezeit ist die Vorfreude beim Team um Amanda Davidson und den Verantwortlichen umso größer.

Das Final Four wird am kommenden Wochenende in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle ausgetragen. Neben den gastgebenden ChemCats haben es die Teams aus Göttingen, Keltern und Wasserburg ins Halbfinale geschafft. Vom Papier her sind die Rollen in den beiden Halbfinals deutlich verteilt. Platz zehn (Göttingen) der Abschlusstabelle gegen Platz zwei (Wasserburg). In der anderen Halbfinalpaarung spielt Platz acht (ChemCats) gegen Platz 1 (Keltern). Aber nicht umsonst heißt es „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze“. Ob es die eine oder andere Überraschung geben wird, zeigt sich ab Samstag 14 Uhr, wenn der Tip-off zum ersten Halbfinale zwischen Göttingen und Wasserburg erfolgt. Das Team von Amanda Davidson greift um 17 Uhr ins Geschehen ein und fordert die Rutronik Stars Keltern im Kampf um den Finaleinzug heraus.

Damit alles reibungslos abläuft, liegen vor den Verantwortlichen, Trainern und vielen Helfern noch einige Stunden Arbeit. So muss zum Beispiel die gesamte Werbung und die Technik für die Liveübertragung aus der Schloßteichhalle in die Hartmannhalle gebracht werden.

Des Weiteren laufen die Vorbereitungen für das Projekt „Come on girls - let‘s play Basketball!“, welches am Samstagvormittag stattfindet. In dem vom DBB initiierten und unterstützten Projekt, geht es darum, junge Mädchen für den Basketballsport zu begeistern. Mit einer so überwältigenden Resonanz hätte bei den ChemCats keiner gerechnet. Über 130 Mädchen der 1. und 2. Klasse aus den verschiedensten Grundschulen in Chemnitz haben sich angemeldet und können sich an vielen Stationen ausprobieren. Korbleger, Dribbeln und Passen dürfen natürlich nicht fehlen, aber auch Wissen, Geschicklichkeit und eine gute Gedächtnisleistung zum Beispiel beim Memory sind gefragt.

Fast so viele Teilnehmer wie das Come on girls-Projekt hat auch der Fanabend. Gut 100 Fans haben sich für den Samstagabend angemeldet. „Die Resonanz des Fanabends und natürlich auch des come on girls ist überwältigend und wohl einmalig im Rahmen so einer Veranstaltung. Wir freuen uns auf den Abend, gemeinsam mit den Teams und Fans bei gutem Essen Gespräche in gemütlicher Runde zu führen. Leider sind keine Anmeldungen für den Abend mehr möglich. Wir sind bis auf den letzten Platz voll.“, so Präsident Andreas Wagner.

Spielplan Final Four

24.03.2018 Richard-Hartmann-Halle
14:00 Uhr
BG 74 Veilchen Ladies - TSV 1880 Wasserburg
17:00 Uhr
ChemCats Chemnitz - Rutronik Stars Keltern

25.03.2018 Richard-Hartmann-Halle
12:00 Uhr
Spiel um Platz 3
15:00 Uhr
Finale

Tickets für das Final Four gibt es online bei unserem Partner Qtixx.
Informationen zu 875 Jahre Chemnitz gibt es hier.

rlslsb