Hinweis:

Die ChemCats schärfen die Krallen neu! Unsere Website wird überarbeitet. Doch bleibt mit uns am Ball: Unsere News landen weiter im Korb unseres Facebook-Kanals – alle Fragen und Einwürfe beantworten wir gern unter info@chemcats.de.

Niederlage zum Hauptrundenabschluss

Der 22. Spieltag ist gespielt, die Hauptrunde der 1. Planet Photo DBBL beendet und die Positionen bezogen. Für das Team von Amanda Davidson gab es beim Herner TC zum Abschluss eine 75:66-Niederlage, die allerdings mit Hinblick auf die Tabelle keine Auswirkungen für die Chemnitzer Basketballerinnen hat. Herne hingegen konnte mit dem Heimsieg den dritten Platz sichern. Die Chemnitzerinnen starteten gut in die Partie und konnten das erste Viertel knapp mit 21:22 für sich entscheiden. Unnötige Ballverluste sorgten für einen Bruch im Spiel. Lediglich sechs Zähler gelangen den Katzen in den zweiten zehn Minuten, den Gastgeberinnen hingegen ganze 22. 43:28, 15 Punkte Rückstand zur Halbzeit. Die heimstarken Hernerinnen wollten auch im 11. Heimspiel der Saison den 11. Heimsieg erzielen. So schnell geschlagen wollten sich die Cats allerdings nicht geben. Mit viel Kampfgeist verkürzte das Team von Amanda Davidson vor dem alles entscheidenden letzten Viertel den Rückstand auf drei Punkte. Dies war allerdings das letzte Aufbäumen. Das Team von Marek Piotrowski sichert mit einem Schlussspurt den 11. Heimsieg und bleibt damit in der Hauptrunde in eigener Halle ungeschlagen.
Sehr viel spannender, zumindest was die Positionen in der Tabelle anbelangt, ging es in den Hallen von Göttingen und den Lions zu. Dort stand noch ein erbitterter Kampf um den Klassenerhalt an. Am Ende hat es tatsächlich Göttingen noch geschafft, die Klasse zu halten. Dank der zeitgleichen Niederlage der BasCats Heidelberg bei den Halle Lions, sichert den Veilchen ein Heimsieg gegen Bad Aibling die Klasse. Heidelberg hingegen muss den Gang in die zweite Liga antreten.
Bevor nun am Osterwochenende die erste Runde der Playoffs beginnen, tragen die ChemCats noch das diesjährige Pokalfinale aus. Am 24. und 25. März kämpfen in der Richard-Hartmann-Halle neben den gastgebenden ChemCats, Wasserburg, Keltern und Göttingen um den Pokalsieg.

Herne - ChemCats 75:66 (43:28)
Asoro (23 Punkte | 15 Rebounds), Audere (2), Barkley (2), Klerx (0), McQuade (18 | 4 v. 6 Dreier), Noble (13), Peroche (5), Vidal-Geneve (3).

rlslsb