Hinweis:

Die ChemCats schärfen die Krallen neu! Unsere Website wird überarbeitet. Doch bleibt mit uns am Ball: Unsere News landen weiter im Korb unseres Facebook-Kanals – alle Fragen und Einwürfe beantworten wir gern unter info@chemcats.de.

U12 wbl JL 2. Spieltag

Am Sonntag fand der 2. Spieltag der U12 weiblich Jugendliga statt. Die ChemCats mussten gegen die TSG Markkleeberg spielen.

Die ChemCats zeigten eine hohe Intensität, aber es unterliefen zu viele Fehler. Einfache Korbleger wurden nicht verwertet und einige Ballverluste ermöglichten Markkleeberg Punkte in Korbnähe. Das Spiel blieb ausgeglichen und stand nach zehn Minuten 6:6.
Im zweiten Abschnitt gab es ein ähnliches Bild, aber es fielen mehr Punkte auf beiden Seiten, weil beide Mannschaften ihre Konter in Punkte verwerten konnten und so stand es 20:20 zur Halbzeitpause.
Chemnitz startete mit einer aggressiven Verteidigung in die zweite Halbzeit. Nach einigen Ballgewinnen in der Verteidigung gelangen Schnellangriffe, die in Punkte umgewandelt werden konnten. So konnte sich Chemnitz einen Vorsprung herausspielen, 38:22 (27.).
Chemnitz erarbeitete sich immer wieder Positionen in Korbnähe, um zu punkten. Der Vorsprung konnte dadurch ausgebaut werden und am Ende gewann Chemnitz mit 69:43.
Der Sieg bedeutet den Gewinn der Jugendliga U12 weiblich und den Gewinn der Sachsenmeisterschaft der U12 weiblich in der Saison 2017/ 2018.
Als nächstes wird das Osterturnier im tschechischen Klatovy (29.3.-1.04.18) als weitere Spielmöglichkeit für die U12 stattfinden, bevor es am 26. Mai (in Chemnitz) zum Sachsen-Thüringen-Ausscheid kommt, wo man sich für die kommende Runde, die Regional-Südost-Meisterschaft gegen zwei Vertreter aus Bayern, qualifizieren kann.

 

ChemCats – TSG Markkleeberg 69:43
Krause 10; Lenk 3; Härtel 6; Schramm 12; Hoppe 4; Weise /; Strzelczyk 4; Gräfe 6; Falke 13; Sieste 11.

Von Toni Dirlic

rlslsb