Bei den Veilchen auf Punktejagd

Nach dem rekordverdächtigen Auftritt – 16 Dreier bei 24 Versuchen – der Chemnitzer Basketballerinnen im Derby gegen den Tabellenletzten aus Halle steht das nächste Spiel gegen einen Gegner an, der ebenfalls mit dem Rücken zur Wand steht und unbedingt gewinnen muss. Die BG 74 Veilchen Ladies liegen momentan mit acht Punkten auf Tabellenrang zehn und benötigen aus den drei verbleibenden Spielen auch dringend drei Siege. Das will das Team von Amanda Davidson unbedingt verhindern und sich selbst endgültig den Klassenerhalt sichern. Außerdem gilt es nach der Heimspielpleite im Hinspiel, welches die Veilchen mit 75:54 für sich entschieden haben, eine Rechnung zu begleichen. Es wäre auch genau der richtige Zeitpunkt in der Ferne endlich die ersten Punkte zu holen. Kein leichtes Unterfangen, da sich Göttingen in heimischer Halle äußerst stark präsentiert, gute Spiele abgeliefert und viele Begegnungen erst knapp am Ende verloren und Chemnitz ja in dieser Saison eine unerklärliche Auswärtsschwäche hat.
Auf Göttinger Seite punktet ein Quartett regelmäßig zweistellig, Francisca Donders mit 9,4 Punkten dazu noch sehr nahe dran an einer zweistelligen Punkteausbeute. Angeführt wird das Quartett von Verdine Warner. Die 1,96 Meter große Centerspielerin steuert nicht nur durchschnittlich 11,8 Punkte pro Partie bei, sondern greift sich zudem auch 10,4 Rebounds. Dort gilt es anzusetzen, denn bereits im Auswärtsspiel in Heidelberg ließen die Chemnitzerinnen zu viele zweite Wurfchancen zu. Eine starke Verteidigungsleistung ist am Sonntag ebenso wichtig wie eine gute Trefferquote. Ob sich so etwas wie im Spiel gegen Halle noch einmal wiederholen lässt und das Team von Amanda Davidson sich das ganze Wurfglück bis zur entscheidenden Phase der Saison aufgehoben hat, zeigt sich ab 16 Uhr in der Sporthalle Felix Klein Gymnasium.

04.03.2018 16 Uhr
Göttingen - ChemCats

rlslsb