U10 international

Am 9.12.2017 fand im Schulzentrum der Sportschule ein internationales Turnier für u10 Mannschaften statt. Neben den Teams aus Dresden und Chemnitz freuten sich die Veranstalter erneut über die Teilnahme des USC Leipzig sowie des Basketball Klubs Decin, die beide bereits bei der ersten Auflage im Oktober dabei waren. Erstmals mit von der Partie waren diesmal auch die Mini-Korbjäger des BK Teplice.


Sportlich ging es für die insgesamt acht Teams am Samstagvormittag zunächst in zwei Gruppen um die Platzierung für die späteren Finalspiele. Während sich in der Gruppe A nach einem engen Duell zwischen dem USC Leipzig und dem BK Decin die tschechischen Freunde durch ein 34:32 den Gruppensieg sicherten, konnten sich die Gastgeber von der NINERS Academy in der Gruppe B durch ein 61:37 im letzten Gruppenspiel ebenfalls ungeschlagen für das Finale qualifizieren. Somit kam es nach der Mittagspause im Endspiel und im Spiel um Platz 3 jeweils zu einem deutsch-tschechischen Aufeinandertreffen. Selbiges galt für das Spiel um Platz 5, wo sich die Neulinge aus Teplice gegen die Mädels der ChemCats Chemnitz  durchsetzten. Die beiden Mannschaften der Dresden Titans, die mit ihren jüngsten Spielern angetreten waren, lieferten sich indes ein vereinsinternes Duell. Doch bevor es um die Plätze ging, hatten die Kinder und zahlreichen Eltern in der gemeinsamen Mittagspause die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Zahlreiche ehrenamtlich helfende Muttis und Vatis hatten für die Minis ein reichhaltiges Buffet organisiert. So konnten die jungen „Korbjäger“ anschließend gut gestärkt um die Medallien spielen. Während sich im „kleinen Finale“ die kleinen UniRiesen aus Leipzig knapp mit 54:50 gegen die „Waschbären“ aus Usti durchsetzen konnten, zeigte sich im Finale, dass die kleinen NINERS am Ende die bessere Ausdauer besaßen, als ihre Gegenüber aus Decin. Nachdem das Endspiel bis Mitte des dritten Viertels ausgeglichen war, konnten sich die Niners am Ende doch noch deutlich mit 52:26 durchsetzen und sich den Turniersieg sichern. Die Mädels der ChemCats konnten bei diesem Turnier leider keinen Sieg einfahren, doch als einzige Mädchenmannschaft und mit vielen Neulingen besetzt schlug man sich achtbar. Schön zu sehen war die Freude aller Teilnehmer am Turnier und auch damit die Freude am Basketball.
Danke an unsere Gäste und den vielen Helfern und Kampfrichtern und Schiedsrichtern!

Von Gerd Küchler/Jens Grube

rlslsb