Regionalliga unterliegt knapp bei BG Elsenfed

Die längste Reise des Regionalliga-Teams war nicht von Erfolg gekrönt. Wie schon zu erwarten war, entwickelte sich von Beginn an eine sehr umkämpfte Partie in der beide Teams ihren Rhythmus suchten. Chemnitz versuchte das Spiel schnell zu machen – die Gastgeber waren sehr darum bemüht genau das zu unterbinden. 23:21 führten dann die Gastgeber zur Halbzeit. Der Start ins 3. Viertel verlief dann gut für die Chemniterinnen. Man kam zu einfachen Punkten aus dem Schnellangriff – doch nach 3 Minuten übernahmen wieder die Gastgeberinnen das Kommando und setzten sich Schritt für Schritt ab.

Mitte des 4. Viertels betrug der Chemnitzer Rückstand dann 11 Punkte. Bis dahin wollte der Ball den Weg in den Korb einfach nicht finden. Doch ein erfolgreicher 3 Punkte Wurf von Feistkorn brachte Chemnitz zurück ins Spiel. 40 Sekunden vor dem Ende konnte man bis auf einen Punkte zun den Gastgebern aufschließen. Leider konnte man in der Verteidigung keinen Stopp erzwingen und der Rückstand wuchs wieder auf 3 Punkte. Nach einer Auszeit fand ein völlig offener 3-Punkte-Wurf – nicht den Weg ins Ziel.

Für Chemnitz spielten: Kluge (11), Buschbeck (9), Frölich (9), Reimann (6),Kalaydijev (6), Feistkorn (3), Kunze (2), Neuber-Valdez (1), Onishi (1)

Spiel gegen Litzendorf - Samstag 17 Uhr Schulzentrum Sport

Von Thomas Seltner

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb