Pause vorbei

Nach der Länderspielpause, in der sich die deutsche Nationalmannschaft nach den zwei Niederlagen gegen die Tschechei und Belgien quasi schon von der Teilnahme an der EM 2019 verabschieden kann, greifen die Chemnitzer Basketballerinnen wieder ins Ligageschehen ein. Für das Team von Amanda Davidson kam die Pause zur rechten Zeit.

Nach fünf Spielen in nur zwei Woche und das mir nur acht mehr oder weniger gesunden Spielerinnen, hat das Programm ganz schön an den Kräften gezehrt. Nun soll es mit neuer Energie in die restlichen Spiele vor der Mitte Dezember beginnenden Weihnachtspause gehen. Zu Gast am Sonntag in der heimischen Schloßteichhalle ist der Aufsteiger aus Göttingen. Die BG 74 Veilchen stehen aktuell mit erst einem Saisonsieg auf Platz elf der Tabelle. Dieser Sieg gelang gegen Mitaufsteiger Heidelberg, die momentan, mit auch einem Sieg auf der Habenseite, die rote Laterne innehaben. Abgesehen von Heidelberg, hatte das Team von Giannis Koukos vorwiegend mit Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte zu tun. Deshalb sollten die Niedersächsinnen auf gar keinen Fall unterschätzt werden. Aufbauspielerin Marissa Janning, die 1,96 Meter große Centerspielerin Verdine Warner und die DBBL-erfahrene Alissa Pierce bilden rein punktetechnisch das Führungstrio der Veilchen. Dazu kommt noch Jennifer Crowder, die 21-Jährige bekommt von Coach Koukos die meiste Einsatzzeit, und die US-Amerikanerin Casey Smith. Auf diese Fünf baut der Gästetrainer. Mit welcher ersten Fünf ChemCats-Trainerin Amanda Davidson auflaufen wird, zeigt sich am Sonntag ab 16 Uhr in der Chemnitzer Schloßteichhalle.

 

Planet Photo DBBL
19.11.2017 16 Uhr
Schloßteichhalle
ChemCats – BG 74 Veilchen Göttingen

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb