WNBL mit Heimspiel und einigen Fragezeichen

Am Sonntag gastiert ein großer Name im deutschen Basketball in der Chemnitzer Schlossteich Halle. Das WNBL-Team der Chemcats empfängt ALBA Berlin am 4. Spieltag.  Die Gäste haben erst zwei Spiele bestritten – und verbuchen bisher jeweils einen Sieg (gegen Göttingen) und eine Niederlage (gegen TuS Lichterfelde). Die Mannschaft von Coach Moritz Schäfer überzeugte bisher durch bissige Verteidigung und schnelles Angriffsspiel. Mit Josephine Abbott, Joyce Brown, Merle Mailahn und Clara Wilke haben die Berliner jede Menge Talent und Tempo im Kader.
Für das Chemnitzer Team ist das ein ganz wichtiges Spiel – man will endlich den 1. Sieg feiern. Die personelle Situation ist nach wie vor sehr angespannt. Zwar ist Una Gotthardt nach überstandener zurück im Mannschaftstraining, doch hinter dem Einsatz Linnea Buschbeck und Jil König stehen sehr dicke Fragezeichen.  Der Rest des Kaders ist wieder fit. So wollen die Mädchen um Mannschaftskapitän Svantje Buschbeck ALBA Berlin einen großen Kampf zu liefern und die Punkte in Chemnitz behalten.
Das Team hofft auf viel Unterstützung von der Tribüne.
Anwurf ist 12 Uhr in der Sporthalle am Schlossteich.

Von Thomas Seltner

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb