Probleme lösen

Im letzten Heimspiel hakte es nicht nur auf, sondern auch abseits vom Feld. Während das Zusammenspiel beim Team von Amanda Davidson immer noch nicht optimal funktionierte, streikte auch beim neuen Ticketsystem die Technik. An beiden Baustellen wurde unter der Woche intensiv gearbeitet. So wird zum Heimspiel am kommenden Sonntag der Kartenverkauf nicht mehr aus dem Kassenhäuschen heraus stattfinden, sondern direkt im Foyer. Das sollte die Verständigung und auch das schnelle Drucken der Eintrittskarten verbessern. Alle Zuschauer, die auf Nummer sicher und einer Schlange an der Kasse entgehen möchten, können ihr Ticket natürlich auch schon vorab online kaufen und ausdrucken.
Auch an der zweiten Baustelle wurde im Laufe der Woche gearbeitet, um das Zusammenspiel auf dem Feld zu verbessern. Allerdings besteht die schmerzliche Lücke auf der Centerposition, durch die dauerhaften Ausfälle von Clarissa Ober und Elea Gaba, weiterhin. Genau dort ist der Gegner vom Sonntag besonders stark besetzt. Die Saarlouis Royals reißen mit der aktuellen Topscorerin der Liga an. Centerspielerin Sabine Niedola belegt mit gut 20 Punkten pro Partie Platz eins der fleißigsten Punktesammlerinnen. Unterstützung erhält sie von Nadjeschda Ilmberger, die zur neuen Saison von den Eisvögeln aus Freiburg ins Saarland wechselte. Die 20-jährige Nationalspielerin steuert durchschnittlich knapp 12 Punkte bei. Das Team von Nationaltrainer Hermann Paar konnte aus den ersten vier Spieltagen auch nur einen Sieg gegen Hannover einfahren. In den Partien gegen Nördlingen, Marburg und Herne mussten sich die Royals dagegen geschlagen geben. Für die Chemnitzerinnen wird es Zeit überhaupt den ersten Sieg der Saison einzufahren. Mit einem Erfolg gegen Saarlouis könnten die Katzen die rote Laterne abgeben. Spielbeginn am Sonntag, dem 15.10. ist in der heimischen Schloßteichhalle um 16 Uhr.

15.10.2017 16 Uhr Schloßteichhalle
Planet Photo DBBL
ChemCats – TV Saarlouis Royals

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb