Schlechtes Omen

Der vierte Spieltag der Planet Photo DBBL stand mit dem Spiel gegen die Rutronik Stars Keltern auf dem Programm und damit endlich auch das erste Heimspiel. Doch schon vor dem Spiel lief nicht alles nach Plan. Das neue Ticketsystem bereitete einige Sorgen, als sich zunächst der Laptop runterfuhr, neu startete, dann aber aufhängte und keinen Pieps mehr von sich gab.

So bildete sich schnell eine lange Schlange an der Kasse und führte dazu, dass das Spiel erst fünf Minuten später gestartet wurde. Offensichtlich ein schlechtes Omen. (Bis zum nächsten Heimspiel am Sonntag sollten die Probleme dann hoffentlich behoben sein. Wer einer Warteschlange vorbeugen möchte, kauft sein Ticket im Vorfeld am Besten online.)
Denn nach einem ausgeglichen Beginn, hakte es dann auch im System der ChemCats. Während die Gäste nach dem Motto "Jeder Wurf ein Treffer" agierten, fiel bei den Katzen so gut wie gar nichts. Es ist nicht so, dass es keine Chancen gab, aber der Ball wollte nicht mehr durch die Reuse. Einer miserablen Wurfquote von 26 Prozent auf Seiten der Gastgeberinnen, stehen unglaubliche 76 Prozent der Sterne gegenüber. Somit war beim Stand von 18 zu 30 bereits nach den ersten zehn Minuten der Drops gelutscht. Keltern als international erfahrenes Team setzte das souveräne Spiel weiter fort, wohingegen beim Team von Amanda Davidson nur vereinzelt gute Aktionen durchblitzten. Bezeichnend für die aktuelle Situation; die Katzen verteidigen so geschickt, dass sie den Stars den Ball wegnehmen, vergeben aber auf der anderen Seite den einfachen Korbleger. So zieht sich schlechte Wurfquote bis zum Ende der Partie durch und erreicht gerade einmal 30 Prozent. Zwar fiel die Quote beim Team von Christian Hergenröther auf 61 Prozent, dennoch durchbrachen die Rutronik Stars die 100er Schallmauer. Am Ende steht mit dem 64 zu 103 ein enttäuschender Heimauftakt. Eine der wenigen, die überzeugen konnte, war Margot Vidal-Genevé, die mit 17 Punkten Topscorerin der ChemCats war. Dieses Spiel gilt es schnellstmöglich abzuhaken und zu verarbeiten, denn am kommenden Sonntag findet schon das nächste Heimspiel statt. Dann hoffentlich mit besserem Ausgang.

ChemCats - Rutronik Stars Keltern 64:103 (26:55)
Flasarova (0), Vidal-Genevé (17), Mandic (2), Klerx (5), Asoro (16), Peroche (2), Noble (13), McQuade (9).

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb