Warm anziehen

Diesen Tipp bekamen die ChemCats beim letzten Auswärtsspiel bei den Halle Lions mit Hinblick auf das bevorstehende Spiel beim TK Hannover. Damit war weniger die sportliche Leistung der Turnschwestern gemeint, wobei das sicherlich auch zu trifft, da der Aufsteiger eine sehr starke Saison spielt, es ging vielmehr um die Temperaturen in der Halle. Die Hallenser berichteten von einer sehr kalten Halle bei ihrem Auftritt im Pokal und Spielerinnen, die mit Jacke auf der Bank saßen. Glücklicherweise sind die Cats eisige Temperaturen inzwischen gewöhnt. Frostige minus 20 Grad Celsius zeigte das Thermometer in den vergangenen Tagen beziehungsweise Nächten an, allerdings nur draußen, in der Trainingshalle herrschten angenehmere Temperaturen. Trotz der Kälte hofft das Team von Amanda Davidson auf ein heißes und vor allem knappes Spiel. Insbesondere am Start in das Spiel muss gearbeitet werden, um nicht wie in den letzten Begegnungen gleich von Beginn an ins Hintertreffen zu geraten und einem Rückstand hinterherzulaufen. Personell sieht es bei den Chemnitzerinnen weiterhin nicht allzu rosig aus. Während sich Merritt Hempe langsam von ihrer Grippe erholt hat, fällt Valerie McQuade weiterhin aus. Hinzukommt, dass Florencia Palacios in der Probewoche nicht überzeugen konnte. Die Argentinierin mit italienischem Pass hat den Verein bereits wieder verlassen.
In Hannover treffen die Katzen auf die aktuelle Topscorerin der 1. Planet Photo DBBL. Ex-ChemCat Melissa Jeltema steht mit ihren durchschnittlich 19,5 Punkten weiterhin mit Abstand ganz oben in der Liste der fleißigsten Punktesammlerinnen. Deshalb wird erneut ein Augenmerk darauf liegen, die Wirkungskreise der US-Amerikanerin einzuschränken. Das Duell der Tabellennachbarn, die Turnschwestern rangieren mit einem Sieg mehr auf Rang sechs der Tabelle, startet am Sonntag um 16 Uhr. Warm anziehen gilt für die ChemCats dann hoffentlich nur kleidungstechnisch.

22.01.2017 16 Uhr
TK Hannover - ChemCats

  • 30.09.2016 20:00 Uhr Halle Lions
    • 03.10.2016 16:30 Uhr Hannover

rlslsb