Ein Sieg der kleinen Dinge

Oberliga siegt in Zwickau.
Die kurzfristigen Ausfälle von Jessica, Bente und Antonia machten die Aufgabe schon vor der Anreise schwieriger als Gedacht. Trotzdem fuhr man nach Zwickau um sich die Punkte zu sichern. Das Spiel begann wie erwartet. Zwickau spielte ein Zonenverteidigung für fast 40 Minuten. Im Angriff ging fast alles über Angy Thieme und Ex-Bundesligaspielerin Viola Kollten-Müller. Kollten Müller, die für Chemnitz und den BBVL in der DBBL aktiv war, war von Beginn an der Aktivposten der Zwickauer und stellte die Chemnitzer Innenspielerinnen vor riesige Probleme.

Dazu kamen auf Chemnitzer Seite große Abstimmungsprobleme im Angriff. So konnte Zwickau das erste Viertel  mit 21:14 für sich entscheiden. Im zweiten Viertel kümmerten sich dann Lilli und Svantje um Kollten-Müller und das mit Erfolg. Im Angriff blieb vieles Stückwerk – hier machte sich das Fehlen einiger Leistungsträger doch stark bemerkbar. Beim Stand von 29:23 für Zwickau wurden die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit übernahm dann der Chemnitzer Nachwuchs die Kontrolle. Mitte des 3. Viertel ging Chemnitz erstmals in Führung. Doch 3 Ballverluste ließen Zwickau sofort zurück ins Spiel.  43:40 vor dem Schlussviertel. Hier übernahm man jetzt aber wirklich die Kontrolle – Elea und Marlene übernahmen die Verantwortung im Angriff und das mit Erfolg. Am Ende siegte Chemnitz relativ sicher mit 59:52. Ab dem 2. Viertel legte man in der Verteidigung deutlich zu – vorallem Lilli, die die Leistungsträgerin der Gastgeber trotz Größennachteil ordentlich bearbeitete – hatte großen Anteil am 3. Saisonsieg.

http://www.basketball-bund.net/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=1509108&liga_id=19028&defaultview=1

Von Thomas Seltner

  • 30.09.2016 20:00 Uhr Halle Lions
    • 03.10.2016 16:30 Uhr Hannover

rlslsb