WNBL empfängt den Deutschen Meister

Am Sonntag ist mit dem Team der Girls Basket Braunschweig/ Wolfenbüttel aktuelle Deutsche Meister in der Chemnitzer Schlossteichhalle zu Gast. Das Team aus der Region Braunschweig/ Wolfenbüttel führt aktuell die Tabelle der Staffel Nord-Ost souverän an. Auch der andere Staffelfavorit, TuS Lichterfelde, wurde in die Schranken gewiesen. Im Hinspiel konnte das Chemnitzer Team in Wolfenbüttel überzeugen. Auch wenn es am Ende nicht zum Sieg reichte, forderte man dem Favoriten alles ab.

Herner TC zu Gast

Zum Abschluss der Hinrunde ist das Team des Herner TC zu Gast in der Chemnitzer Schloßteichhalle. Mit sechs Siegen und vier Niederlagen rangiert die Mannschaft von Marek Piotrowski auf Platz fünf der Tabelle und legte zudem am vergangenen Spieltag einen überzeugenden Sieg gegen Marburg aufs Parkett.

Engagierte Leistung

Gut gekämpft haben die Chemnitzer Basketballerinnen beim Auswärtsspiel in Wasserburg, konnten allerdings einen Heimsieg des Ligaprimus nicht verhindern. Dabei bleibt die schwache Trefferquote das Hauptmanko der ChemCats. Wie es besser geht zeigte die Nationalmannschaft Georgiens am Freitagabend in der Arena Chemnitz - 12 Dreier in der ersten Halbzeit.

Basketballspektakel

Schön wäre, wenn man die Begriffe Spektakel und ChemCats in Zusammenhang bringen könnte. Leider passt beides in dieser Saison noch nicht wirklich zusammen. Einen wahren basketballerischen Höhepunkt gibt es aber trotzdem. Und dass bereits am Freitagabend in der Arena Chemnitz. Zum ersten Mal gastiert die A-Nationalmannschaft der Herren für ein Länderspiel in Chemnitz und dann gleich für ein wichtiges. Im ersten sogenannte „World Cup Qualifier“ trifft das Team von Bundestrainer Henrik Rödl auf Georgien. Freitagabend ab 19:30 Uhr gehen die langen Kerle auf Korbjagd.

Nach Berlin vor ist Berlin

Für die WNBL der Chemcats steht am Sonntag das Auswärtsspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten TuS Lichterfelde in Berlin auf dem Programm. Das Team der Coaches Tilmann Rocha und Alex März (Ex-Bundestrainerin) ist eins der Top-Teams der WNBL. Um Top-Talent Nyara Sabally und die Jugendnationalspielerinnen Meret Kleine-Beek, Lelya Öztürk, Vicki Poros hat sich in Berlin eine schlagkräftige Truppe entwickelt.

Ohne Worte

Manchmal fehlen einem einfach die Worte, so auch an diesem Abend. Mit der 54 zu 75-Niederlage gegen den Aufsteiger aus Göttingen legen die ChemCats einen enttäuschenden Auftritt aufs Parkett. Von der ersten Spielminute an lief das Team von Amanda Davidson einem Rückstand hinter her.

rlslsb