2. Spieltag Jugendliga U10mix

Am 4.12 stand für die Jüngsten der zweite Spieltag. Zu Hause ging es im ersten Spiel gegen die starken vom USC Leipzig. Bereits im ersten Viertel zeigte sich, dass die MiniCats nichts dagegen zu setzen hatten. Dennoch gab man sich nicht auf und zeigte, was man in einem Jahr gelernt hat. Das Spiel wurde mit 23:70 verloren.

Chancenlos

Dieses eine Wort reicht vollkommen aus, um die 40 Minuten der ChemCats im Spiel gegen den amtierenden Meister zusammenzufassen. Mit einem 46 zu 99 fertigten die Damen vom Inn die Chemnitzerinnen ab. Einige Katzen befanden sich am zweiten Advent offensichtlich schon in Weihnachtsstimmung und waren eifrig am Geschenke verteilen.

U15 JL USV Halle – ChemCats Chemnitz

Das Spiel startete ausgeglichen. Auf beiden Seiten wurden einige einfache Fehler gemacht. Das hohe Tempo des Spiels hatte etliche Ballverluste und viele Fehlwürfe als Resultat. So war das Spiel mit 9:9 (10.) auch noch ausgeglichen.
Im zweiten Viertel zeigte sich das Spiel ähnlich.

Wasserburg zu Gast

Meister und Pokalsieger der vergangenen Jahre und inzwischen auch in dieser Saison schon wieder Tabellenführer der 1. Planet Photo DBBL; der TSV Wasserburg gibt sich die Ehre in der Chemnitzer Schloßteichhalle. Zum Abschluss der Hinrunde wartet auf das Team von Amanda Davidson also nochmal ein absoluter Kracher. Das Team vom Inn beherrscht die Liga seit ein paar Jahren, musste sich aber absolut unerwartet und völlig überraschend bereits in der Vorbereitung beim Champions-Cup dem TK Hannover geschlagen geben.

Verflixtes zweite Viertel

Am zehnten Spieltag der 1. Planet Photo DBBL musste sich das Team von Amanda Davidson bei den Saarlouis Royals mit 65:49 geschlagen geben.
Bereits am Samstag begab sich der ChemCats-Reisetross zunächst gen Westen, um Präsident Andreas Wagner von der Ligasitzung in Frankfurt abzuholen, bevor es dann letztendlich Richtung Süden ins Saarland ging. Auch Merritt Hempe, die nach ihrer Knie-OP noch nicht wieder einsatzbereit, saß mit im Bus, um ihr Team von der Bank aus kräftig zu unterstützen.

WNBL mit schwachem Auftritt zum 1. Advent

Manchmal lässt sich ein Spiel ganz einfach in wenigen Fakten und Zahlen  zusammenfassen. Das Team musste auf Lilli, Antonia, Chiara und Lena verzichten. Jetzt die Zahlen: 29 Ballverluste, 22% Trefferquote, 16 vergebene Korbleger und 16 Offensivrebounds für den Gegner. So kann man kein Spiel gewinnen und gegen ein wirklich starkes Team vom TuS Lichterfelde kassiert man so eine mehr als deutliche Niederlage.

  • 30.09.2016 20:00 Uhr Halle Lions
    • 03.10.2016 16:30 Uhr Hannover

rlslsb