Engagierte Leistung

Gut gekämpft haben die Chemnitzer Basketballerinnen beim Auswärtsspiel in Wasserburg, konnten allerdings einen Heimsieg des Ligaprimus nicht verhindern. Dabei bleibt die schwache Trefferquote das Hauptmanko der ChemCats. Wie es besser geht zeigte die Nationalmannschaft Georgiens am Freitagabend in der Arena Chemnitz - 12 Dreier in der ersten Halbzeit.

Basketballspektakel

Schön wäre, wenn man die Begriffe Spektakel und ChemCats in Zusammenhang bringen könnte. Leider passt beides in dieser Saison noch nicht wirklich zusammen. Einen wahren basketballerischen Höhepunkt gibt es aber trotzdem. Und dass bereits am Freitagabend in der Arena Chemnitz. Zum ersten Mal gastiert die A-Nationalmannschaft der Herren für ein Länderspiel in Chemnitz und dann gleich für ein wichtiges. Im ersten sogenannte „World Cup Qualifier“ trifft das Team von Bundestrainer Henrik Rödl auf Georgien. Freitagabend ab 19:30 Uhr gehen die langen Kerle auf Korbjagd.

Nach Berlin vor ist Berlin

Für die WNBL der Chemcats steht am Sonntag das Auswärtsspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten TuS Lichterfelde in Berlin auf dem Programm. Das Team der Coaches Tilmann Rocha und Alex März (Ex-Bundestrainerin) ist eins der Top-Teams der WNBL. Um Top-Talent Nyara Sabally und die Jugendnationalspielerinnen Meret Kleine-Beek, Lelya Öztürk, Vicki Poros hat sich in Berlin eine schlagkräftige Truppe entwickelt.

Ohne Worte

Manchmal fehlen einem einfach die Worte, so auch an diesem Abend. Mit der 54 zu 75-Niederlage gegen den Aufsteiger aus Göttingen legen die ChemCats einen enttäuschenden Auftritt aufs Parkett. Von der ersten Spielminute an lief das Team von Amanda Davidson einem Rückstand hinter her.

U12 mnl. JL 3. Spieltag

Am Sonntag fand der 3. Spieltag der U12 männlich Jugendliga statt. Die ChemCats mussten beim USC Leipzig spielen.
Die ChemCats konnten von Anfang an das Leipziger Tempo nicht ausreichend genug kontrollieren. Leipzig konnte mit schnellem Spiel die Chemnitzerinnen immer wieder überspielen und so viele einfache Punkte am Korb erzielen.

Chemnitz reist nach Würzburg zum Tabellenführer

Die nächste Ausfährtsfahrt steht für das Chemnitzer Team auf dem Programm. Nach einen spielfreien Wochenende geht es nach Würzburg. 5 Spiele , 5 Siege lautet die Zwischenbilanz des Würzburger Teams – eine sehr respektable Leistung der jungen Truppe von Trainer Dean Jenko.

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb