Aufholjagd bleibt unbelohnt

Im zweiten Heimspiel der Saison unterliegen die ChemCats in einer am Ende knappen Partie den Rutronik Stars Keltern. Für beide Teams setzen sich damit die Serien in der 1. Planet Cards DBBL fort. Während der Aufsteiger aus Keltern bereits den vierten Sieg einfahren konnte, gab es für das Team von Amanda Davidson die vierte Niederlage in Serie. Dabei gelang den Gastgeberinnen ein Start nach Maß.

Aufsteiger Keltern zu Gast

Bereits der vierte Spieltag in der 1. Planet Cards DBBL steht auf dem Programm. Im zweiten Heimspiel der Saison treffen die ChemCats auf den Aufsteiger aus Keltern. Die Vorzeichen für beide Teams könnten unterschiedlicher kaum sein. Als wäre der Start in die neue Saison nicht schon schwer genug, scheinen das Team von Amanda Davidson nun auch noch Verletzungssorgen zu plagen.

Zwei weitere Niederlagen für Cats

Am Doppelspielwochenende gab es für das Team von Amanda Davidson nichts zu holen. Beim Heimspielauftakt gegen den Herner TC verloren die Chemnitzerinnen am Ende mit 63:83. Das Auswärtsspiel beim TSV Wasserburg ging erwartungsgemäß verloren, in der Höhe von 48:85 allerdings unnötig.

Herne zu Gast beim ersten Heimspiel

Schweres Doppelspielwochenende steht bevor – Freitag Heimspielauftakt gegen Herne und am Sonntag Auswärtsspiel in Wasserburg.

Am zweiten Spieltag der Planet Cards DBBL empfangen die ChemCats den Herner TC. Wie die Chemnitzerinnen konnte auch das Team von Marek Piotrowski am ersten Spieltag keinen Sieg einfahren. In eigener Halle gab es gegen den Vizemeister der vergangenen Saison aus Saarlouis mit 57:88 eine herbe Niederlage. Verletzungsbedingt mussten die Nordrhein-Westfalen auf die beiden US-Amerikanerinnen Tiffany Porter-Talbert und Alexis Harris verzichten.

Cats mit Niederlage in Freiburg

Der erste Spieltag der Planet Cards DBBL ist gespielt. Die ChemCats kehren leider mit leeren Händen aus Freiburg zurück. Bei der 78 zu 59 Niederlage gab es für das Team von Amanda Davidson nichts zu holen. Nicht erst seit Robert Lewandowskis fünf Toren in zehn Minuten ist bekannt, dass Spiele jeglicher Art in kürzester Zeit entschieden werden können. Auch die Eisvögel benötigten im Grunde genommen lediglich zehn Minuten, um den Erfolg über die Chemnitzerinnen klarzumachen.

 

Viel Neues

Neue Saison, neue Trainerin, neue Spielerinnen, neuer Liganame, neue Regeln.

Seit Mitte August bereitet sich das Team von Amanda Davidson intensiv auf die bevorstehende Spielzeit vor. Jetzt ist es also soweit, am Samstag beginnt die Saison 2015/2016. Für die ChemCats wartet zu Beginn gleich ein schweres Auftaktprogramm. Innerhalb von nur acht Tagen geht es gegen die Topteams der vergangenen Saison. So lesen sich die ersten drei Spieltage - auswärts in Freiburg, zu Hause gegen Herne und erneut auswärts gegen Wasserburg.

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb