Oh du fröhliche …

Oder auch Revanche geglückt. Im ersten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig auch letztem Spiel im Jahr 2015 gehen die ChemCats als Sieger vom Parkett. In einer am Ende deutlichen Begegnung gewinnt das Team von Amanda Davidson mit 82:61 gegen die Eisvögel aus Freiburg.

Heimspieltag unserer Kitty-Cats

Am 13.12 waren wieder einmal unsere kleinsten an der Reihe. Mit toller Unterstützung der Eltern, Geschwistern und Großeltern war jeder hochmotiviert und wollte zeigen, was er in den letzten Wochen neues gelernt hat. Im ersten Spiel trafen die kleinen Katzen auf den USC Leipzig 1.

U12 festigt Tabellenspitze

Am 12.10. stand der nächste Spieltag der U12 weiblich Landesliga an. Zu Gast waren die Mädchen aus Ottendorf-Okrilla und die Mannschaft des USV TU Dresden. Zum Heimspieltag herrschte wieder eine tolle Atmosphäre, richteten die Eltern wieder ein bestens organisiertes Catering aus und wurden unsere kleinen Katzen in ihrer Heimhalle super angefeuert. Als erster Gegner wurde Ottendorf-Okrilla empfangen und man merkte unseren Katzen einmal wieder die Morgenmüdigkeit an.

Letztes Spiel des Jahres

Nicht nur das Jahr nähert sich langsam dem Ende, auch die letzten Spiele im Jahr 2015 stehen kurz bevor. Den Anfang zum Auftakt in die Rückrunde machen dabei die ChemCats. Bereits am Freitagabend treffen die Chemnitzerinnen auf die Eisvögel aus Freiburg. Danach steht erst einmal die Weihnachtspause auf dem Programm und die Spielerinnen verabschieden sich in die Heimat. Bereits am 3. Januar wird dann aber schon wieder Basketball gespielt. 16 Uhr geht es in der Chemnitzer Schloßteichhalle im Pokal gegen Keltern weiter.

U14 unterliegt Plauen

Der dritte Spieltag der U14 Jugendliga männlich stand für die Chemnitzer Spielerinnen an. Die jungen Katzen waren dabei zu Gast in Plauen.
Die Gäste starteten gut in das Spiel. Einige Ballgewinne konnten erzielt werden. Im Angriff konnte man Durchbrüche zum Korb erzielen, 2:14 (7.). Jedoch konnte man den 10:0-Lauf von Plauen zum Viertelende nicht verhindern, 12:14 (10.).

Unerwartete Hindernisse

Der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Für die Cats traf dies allerdings nur auf die Anfahrt zu. Im Normalfall geht der ChemCats-Tross immer geschlossen auf Reisen zu einem Auswärtsspiel. Anders auf dem Weg zur Achtelfinalbegegnung in Berlin. Während alle abfahrbereit an der Hartmannhalle warteten stand Tina Menz, von Jena kommend, im Stau auf der Autobahn.

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb