Schlag auf Schlag

Nachdem die ChemCats am vergangenen Samstag denkbar knapp in Herne unterlagen geht es gleich Schlag auf Schlag weiter gegen die aktuellen Topteams der Liga. Spieltag Nummer 14 und 15 stehen am Freitagabend sowie Sonntag auf dem Programm. Dabei trifft das Team von Amanda Davidson in der heimischen Schlossteichhalle zunächst auf Ligaprimus Wasserburg ehe es am Sonntag auf Reisen nach Keltern geht.

Comeback bleibt unbelohnt

Am 13. Spieltag der 1. Planet Cards DBBL führte es den ChemCats-Tross in den Ruhrpott nach Herne. Nach Keltern am vergangenen Wochenende traf das Team von Amanda Davidson auf die nächste Mannschaft aus den Top vier der aktuellen Tabelle. "Wir müssen auswärts gut verteidigen und unsere Freiwürfe treffen, der Rest kommt dann von allein", so ChemCats-Trainerin Amanda Davidson vor dem Spiel.

Britin für die Cats

Nachdem Sanayika Shields nicht aus der Weihnachtspause zurückgekehrt ist, musste die zweite Centerposition bei den ChemCats neu besetzt werden. Kein leichtes Unterfangen, da Shields mit einem dänischen Pass ausgestattet war und zudem alle drei Nicht-EU-Positionen im Team bereits besetzt sind, muss die 'Neue' unbedingt auch aus der EU stammen. Centerspielerin mit EU-Pass und dazu noch verfüg- und finanzierbar ist eine Kombination, die auf dem Spielermarkt zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht allzu häufig zu finden ist.

Nach dem Pokal,

ist vor der Liga. Wie die Hälfte der Erstligisten durften oder auch die ChemCats bereits am vergangenen Sonntag wieder ran. Nach der kurzen Weihnachtsunterbrechung stand das Viertelfinale im Planet Cards DBBL Pokal auf dem Programm. Im Spiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Keltern musste sich das Team von Amanda Davidson am Ende denkbar knapp mit 67 zu 70 geschlagen geben.

Über den Wolken …

… ist manchmal ganz schön viel los oder eben auch nicht.

Während ein Großteil die Tage zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel für einen Urlaub nutzen, ist für das Team von Trainerin Amanda Davidson die Pause bereits vorbei. Das Pokalspiel am Sonntag in der heimischen Schlossteichhalle sorgt für die bisher kürzeste Weihnachtspause. Eigentlich wollten die Chemnitzerinnen bereits am Montag schon wieder komplett mit dem Training beginnen, eigentlich.

Oh du fröhliche …

Oder auch Revanche geglückt. Im ersten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig auch letztem Spiel im Jahr 2015 gehen die ChemCats als Sieger vom Parkett. In einer am Ende deutlichen Begegnung gewinnt das Team von Amanda Davidson mit 82:61 gegen die Eisvögel aus Freiburg.

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb