6. Spieltag Jugendliga U12 männlich

ChemCats – BV 99 33:75 (19:31)
Brochlitz 17, Wank 6, Rebentisch 2, Rohland 4, Bertram 4, Beier, Schmieder, Steger, Heumann, Faber, Steinbrück, Engelmann.
Das erste Viertel war ein ausgeglichenes Spiel. Beide Seiten können mit Durchbrüchen zum Korb zu Punkten kommen 9:12 (10.).

Aus und vorbei

Das letzte Spiel der Hauptrunde der Saison 2015/2016 ist gespielt. Mit einer 66:56- Niederlagen verabschieden sich die Cats aus dieser. Während acht Teams in den kommenden Wochen noch um den Titel in der 1. Planet Cards DBBL spielen, war es für das Team von Amanda Davidson der letzte Auftritt in dieser Saison. Wie bereits in der gesamten Saison, so wäre auch im Spiel bei den AVIDES Hurricanes Rotenburg mehr drin gewesen.

Abstieg, Playoffs, Nichts

Nach dem nervenaufreibenden vergangenen Spieltag, bei dem die ChemCats nach Verlängerung die Angels Donau-Ries auf dem Parkett schlagen konnten, gab beziehungsweise gibt es noch ein Nachspiel. Die Rieserinnen haben Protest eingelegt. Inzwischen wurde laut Aussage in der Pressemitteilung der Nördlinger der Protest in einer Art Eilverfahren abgewiesen.

Kraftakt in Plauen

Am Samstag den 5.3. stand der nächste Spielplan in der U12-männlich auf dem Plan und es galt, sich weiter in Spitze fest zu setzen. Alle Möglichkeiten waren offen, schätzte man doch vorher die anstehenden Gegner Plauen und Ottendorf-Okrilla als schlagbare Gegner ein. Dennoch waren die Vorzeichen nicht die besten, vielen durch Erkrankung und Verletzung bereits zwei Leistungsträgerinnen aus.

Dominant ins Finale

Am Sonntag, dem 6.3. spielten unsere jüngeren U12-erinnen im kleinen Finale der Playoffs um den Einzug ins Saisonfinale. Es wurde gegen die Mädchen vom USV Dresden gespielt. Trotz Doppelbelastung mancher Mädchen, die bereits tags zuvor in der Jungsliga mitspielten gelang ein schneller, harter Einstieg mit optimaler Defense und gelungenen eigenen Würfen ins erster Viertel (18:0).

Gewonnen, oder nicht?

Es war das erwartet heiße Duell zwischen Katzen und Engeln um zwei wichtige Punkte im Kampf für den Klassenerhalt. Das Ende vornweg. Nach fünfminütiger Verlängerung leuchtete ein 87 zu 85 für die ChemCats auf der Anzeigetafel, eigentlich ein großer Grund zur Freude. Allerdings haben die TH Wohnbau Angels noch während der Nachspielzeit Protest eingelegt.

  • 01.09.2017 17:30 Uhr Karlovy Vary
    • 08.10.2017 16:00 Uhr Keltern

rlslsb